Gemeinde Weissach (Druckversion)

Die Strudelbachhalle – Allgemeine Informationen

Die Weissacher Strudelbachhalle im bezaubernden Strudelbachtal eignet sich hervorragend für Tagungen, Messen sowie kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen aller Art. Mit großen Fensterflächen öffnet sich die Fassade zur Landschaft hin, und das weite Loggia-Dach mit seinen filigranen Vollholz-Stützen verleiht ihr ein sympathisches und markantes Aussehen.

Parkmöglichkeiten gibt es direkt an der Halle. Im Inneren überzeugen eine angenehme Optik, hervorragende Akustik und modernstes technisches Equipment. Flexible Raum- und Bühnenkonzepte ermöglichen individuelle Veranstaltungen unterschiedlicher Art und Größe. Künstlergarderoben, drei Seminarräume, eine Kegelbahn sowie ein angeschlossenes Restaurant ergänzen das Angebot.

Bilder:
Bilder von den Räumen sowie des Inventars finden Sie in der Bildergalerie.

Achtung: Der Besichtigungstermin im Januar findet am 2. Donnerstag im Monat statt.

Online-Belegungskalender:
Hier finden Sie den aktuellen Online-Belegungskalender. In dem sich öffnenden Fenster erhalten Sie eine Übersicht über die Verfügbarkeit von allen Veranstaltungsräumen der Gemeinde Weissach. Wenn Sie nur die Belegung der Strudelbachhalle einsehen möchten, können Sie oben Links bei "Ressource" die Strudelbachhalle anwählen.

Wegbeschreibung:
Sie erreichen die Strudelbachhalle von Weissach kommend über die Flachter Straße. Die Halle befindet sich dann zu ihrer Rechten. Wenn Sie von Flacht her kommen erreichen Sie die Halle über die Weissacher Straße, die Halle befindet sich dann zu Ihrer linken Seite (Weitere Informationen siehe Ortsplan).

Weitere Informationen zur Strudelbachhalle finden Sie untenstehend auf dieser Seite im Bereich „Weitere Informationen & Häufig gestellte Fragen“.

Notwendige Unterlagen und Ansprechpartner

Für die Anmietung der Strudelbachhalle senden Sie bitte den ausgefüllten und unterzeichnete Mietvertrag per Post, E-Mail oder Fax an das Sachgebiet Bürgerdienste. Es empfiehlt sich, zunächst im Online-Belegungskalender zu prüfen, ob die Veranstaltungsräumlichkeit zum gewünschten Datum verfügbar ist.

Die Gebühren für die Benutzung der Strudelbachhalle werden auf Grundlage der Benutzungs- und Gebührenordnung erhoben. Diese ist Bestandteil des Mietvertrags und beinhaltet eine Vielzahl an wichtigen Informationen zur Vermietung.

Besichtigungen finden jeden ersten Donnerstag im Monat um 15 Uhr statt. Sie können ohne Anmeldung an der Besichtigung teilnehmen.

Kontakt
Bei allen Fragen rund um die Benutzung der Strudelbachhalle wenden Sie sich gerne an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachgebiets Bürgerdienste unter folgenden Kontaktdaten:

Rathausplatz 1, 71287 Weissach
07044 9363-0
07044 9363-44
belegungsplan(@)weissach.de

Gerne suchen Sie das Sachgebiet Bürgerdienste innerhalb der geltenden Öffnungszeiten auch persönlich auf.

Weitere Informationen & häufig gestellte Fragen

Wer kann die Strudelbachhalle mieten?

Die Strudelbachhalle kann von  ortsansässige Vereine, Kirchen, Organisationen oder sonstigen Dritten zur Abhaltung von Veranstaltungen kultureller, gesellschaftlicher, religiöser, privater und gewerblicher Art (bspw. Vereinsfeiern, Bälle, Konzerte, Theateraufführungen, Jubiläen, Tagungen, Ausstellungen, private Familienfeiern, etc.) gemietet werden. Im Regelfall ist eine Vermietung auch an Personen, Organisationen und Unternehmen von außerhalb der Gemeinde möglich.

Die Nutzung zur Durchführung von Veranstaltungen mit politischer Zielsetzung ist auf örtliche Organisationen politischer Parteien und Wählervereinigungen (Orts- und Kreisverbände) beschränkt. Eine Nutzung für sportliche Veranstaltungen im Hallenbereich ist ausgeschlossen.

Wie kann ich die Strudelbachhalle mieten?

Hierzu ist der entsprechende Mietvertrag unterzeichnet sowie mit unter Angabe aller notwendigen Informationen per Post, E-Mail oder Fax an das Sachgebiet Bürgerdienste zu senden. Es empfiehlt sich vorab im Online-Belegungskalender zu prüfen, ob der gewünschte Termin noch frei ist. Außerdem ist der Mietvertrag spätestens vier Wochen vor dem gewünschten Termin beim Bürgerbüro der Gemeinde Weissach einzureichen.

Die Halle kann für maximal vier Wochen ohne Mietvertrag reserviert werden. Wird innerhalb dieses Zeitraums der Mietvertrag nicht nachgereicht verfällt die Reservierung. Für eine Reservierung wenden Sie sich bitte direkt an das Sachgebiet Bürgerdienste.

Ablauf der Buchung

Kann ich vom Mietvertrag zurücktreten?

Ein Rücktritt vom Mietvertrag ist grundsätzlich möglich. Erfolgt der Rücktritt bis vier Wochen vor dem Zeitpunkt der Veranstaltung, so sind 25 v.H., andernfalls 50 v.H. des vereinbarten Entgelts als Entschädigung für entstandene Aufwendungen zu zahlen. Findet der Rücktritt vom Vertrag erst bis einschließlich sieben Tage vor der Veranstaltung statt, werden 80 v.H. des vereinbarten Entgelts als Entschädigung von der Gemeinde in Rechnung gestellt. Weitergehende Leistungen entfallen.

Auch die Gemeinde kann unter bestimmten Voraussetzungen vom Mietvertrag zurücktreten. Dies ist bspw. dann der Fall, wenn durch die geplante Veranstaltung eine Störung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder eine Schädigung des Ansehens der Gemeinde Weissach zu befürchten ist.

Was kostet die Anmietung der Halle?

Die Miete für der Strudelbachhalle beträgt pro Tag:

Gebührenverzeichnis Strudelbachhalle - S. 1
Gebührenverzeichnis Strudelbachhalle - S. 2
Gebührenverzeichnis Strudelbachhalle - S. 3

Ist eine Kaution für die Anmietung der Halle zu hinterlegen?

Für die Beseitigung evtl. Beschädigungen durch oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung an der Festhalle selbst oder an Einrichtungsgegenständen oder der Umgebung der Festhalle ist eine Kaution i.H.v. 3.000 € zu hinterlegen. Die Kaution muss mindestens vier Wochen vor der Übergabe auf dem Gemeindekonto bei der Kreissparkasse Böblingen, IBAN  DE26 6035 0130 0005 5163 62 eingegangen sein.

Bei der Überweisung der Kaution muss als Verwendungszweck der Betreff „Kaution Strudelbachhalle“ sowie das Datum der Veranstaltung angegeben werden.

Die Kaution ist eine  Sicherheitsleistung für  die  schonende  Behandlung  und das  saubere  Verlassen  der Anlagen.  Die  Kaution  wird  nach  vollständig  bezahlter  Rechnung  zurücküberwiesen.  Eine  Verrechnung der Kosten mit der hinterlegten Kaution ist möglich.

Muss ich für meine Veranstaltung eine Veranstaltungshaftpflichtversicherung abschließen?

Eine Veranstaltungshaftpflichtversicherung muss für Veranstaltungen mit einer Teilnehmeranzahl ab 200 Personen regelmäßig abgeschlossen werden. Die Deckungssumme muss bei einer Benutzung der Strudelbachhalle 5,0 Millionen Euro betragen. Ein Nachweis in Form des Versicherungsscheins ist dem unterzeichneten Mietvertrag bei der Übersendung an das Sachgebiet Bürgerdienste beizulegen oder zeitnah nachzureichen.

Kann ich die Hallen vor Anmietung besichtigen?

Besichtigungstermine finden jeden ersten Donnerstag im Monat um 15:00 Uhr statt. Fällt der Donnerstag auf einen Feiertag, so findet die Besichtigung am ersten Mittwoch des Monats statt. Eine Besichtigung dauert in der Regel ca. 1,5 Stunden. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich gerne an unseren Technischen Leiter des Gebäudemanagements, Herrn Uwe Both (both(@)weissach.de).

Wann erhalte ich den Schlüssel für die Halle?

Die Schlüsselübergabe erfolgt im Rahmen der Übergabe der Halle i.d.R. am letzten Werktag vor dem ersten Veranstaltungstag bis 14:00 Uhr persönlich vor Ort und wird durch einen Hausmeister durchgeführt. Zur Vereinbarung der konkreten Uhrzeit kontaktiert Sie ein Hausmeister zu Beginn der Woche, in der die Veranstaltung stattfindet. Alternativ haben Sie die Möglichkeit eine E-Mail an hausmeister(@)weissach.de zu schreiben. Die E-Mail sollte Ihre Kontaktdaten (Name, E-Mail, Telefon-/Handynummer) und den Veranstaltungsort (Strudelbachhalle) sowie das Datum der Veranstaltung enthalten.

Voraussetzung für die Übergabe des Veranstaltungsraums und Aushändigung der Schlüssel ist, dass die Kaution in voller Höhe bereits auf dem Gemeindekonto eingegangen ist.

Wann muss ich den Schlüssel für die Halle zurückgeben?

Die Abgabe des Schlüssels erfolgt im Rahmen der Abnahme der Halle am ersten Werktag nach dem letzten Veranstaltungstag bis 9:00 Uhr oder in Absprache mit dem Hausmeister persönlich vor Ort.

Wann findet die Abnahme der Halle statt?

Die Abnahme der Halle erfolgt in der Regel am ersten Werktag nach dem letzten Veranstaltungstag bis 9:00 Uhr oder in Absprache mit dem Hausmeister persönlich vor Ort. Für die weiteren Regelungen bzgl. der Abnahme sowie Reinigung der Halle wird auf die Benutzungs- und Gebührenordnung verwiesen.

Wie ist die Halle vor der Abnahme zu reinigen?

Nach Beendigung einer Veranstaltung muss der Veranstalter für den Abbau der Einrichtungen und für die besenreine Reinigung sämtlicher benutzter Räume sorgen. Auf- und Abbau sowie Reinigung erfolgen nach Anweisung des Hausmeisters. Während der Veranstaltung angefallener Müll oder sonstige Abfälle sind vom Veranstalter selbstständig ordnungsgemäß zu entsorgen.

Die Reinigung nach einer Veranstaltung muss vom Veranstalter wie folgt durchgeführt werden:

  • die benutzten Hallenteile müssen besenrein hinterlassen werden, bzw. von grobem Schmutz und Staub gereinigt. Nasses Aufwischen ist nicht erforderlich (Ausnahme Küche),

  • die Tische sind feucht abzuwischen und die Stühle bei grober Verschmutzung abzubürsten,

  • die Ausgabetheke ist vollständig auszuräumen und feucht abzuwischen,

  • im Sanitärbereich sind grobe Verschmutzungen zu entfernen.

Wird die Küche benutzt, ist die Reinigung und das Aufräumen der Küche in jedem Fall die Sache des Veranstalters. Die Einrichtungsgegenstände sind gründlich zu reinigen. Die Arbeitsflächen, Herd und Wandplatten in Arbeitshöhe sind nass mit fettlösendem Reinigungsmittel zu reinigen. Der Küchenboden ist nass aufzuwischen.

Geschieht dies nicht oder nicht ausreichend, erfolgt die Erledigung durch die Gemeinde auf Kosten des Veranstalters.

Der gesamte Hallenbereich sowie die Küche wird darüber hinaus nach jeder Veranstaltung von der Gemeinde grundgereinigt. Der Veranstalter leistet entsprechend der jeweils gültigen Gebührenregelung dafür Kostenersatz.

Wie ist der Veranstaltungsraum aufgeteilt?

Der Saal ist 17,90 m breit, 29,90 m lang und 6,55 m hoch. Er ist 1/3 zu 2/3 teilbar. Der Hallenboden kann im hinteren Bereich stufenlos unterschiedlich hoch angehoben werden. Das Foyer bietet ausreichend Platz für Empfänge oder Präsentationen.

Der Seminarraum 1 hat eine Größe von  50 m²  und bietet Platz für ca. 15 Personen. Mit 22 m² ist der Seminarraum 2 der kleinste Raum im Angebot. Der dritte Seminarraum hat eine Fläche von  24 m². Die Räume 2 + 3 sind in der Mitte zu öffnen und durch die Ausstattung auch als Künstlergarderoben zu verwenden.

Grundriss Strudelbachhalle
Grundriss der Seminarräume Strudelbachhalle

Sitzplätze und Bestuhlungspläne

Hier finden Sie die unterschiedlichen Bestuhlungsvarianten in der Strudelbachhalle:

Bestuhlungsplan 1 Strudelbachhalle
Bestuhlungsplan 2 Strudelbachhalle
Bestuhlungsplan 3 Strudelbachhalle
Bestuhlungsplan 4 Strudelbachhalle
Bestuhlungsplan 5 Strudelbachhalle
Bestuhlungsplan 6 Strudelbachhalle
Bestuhlungsplan 7 Strudelbachhalle
Bestuhlungsplan 8 Strudelbachhalle
Bestuhlungsplan 9 Strudelbachhalle
Bestuhlungsplan 10 Strudelbachhalle
Bestuhlungsplan 11 Strudelbachhalle
 

Wie ist die Halle ausgestattet?

Damit Sie sich einen Überblick über alle zur Verfügung stehenden wesentlichen Ausstattungsmerkmale der Veranstaltungsräume machen können, haben wir Ihnen nachfolgend eine Übersicht zusammengestellt. Bilder finden Sie in der Bildergalerie.

Übersicht Ausstattung Strudelbachhalle - S. 1
Übersicht Ausstattung Strudelbachhalle - S. 2
Übersicht Ausstattung Strudelbachhalle - S. 3
Übersicht Ausstattung Strudelbachhalle - S. 4
http://www.weissach.de/index.php?id=715