Neues aus dem Rathaus: Gemeinde Weissach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kontrast erhöhen
WeissachHILFT
A
A
A
so können Sie die Bildschrimgröße verändern
Neues aus dem Rathaus

Hauptbereich

Autor: Nancy Salvaggio
Artikel vom 29.04.2020

Beraten & Beschlossen Technischer Ausschuss (TA) am 20.04.20

Vorplanung für die Sanierung der Friedhof- und Brunnenstraße vorgestellt

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 09.12.2019 die Sanierung der Verkehrsflächen der Friedhof- und Brunnenstraße einschließlich des Vorplatzes und der Parkplatzflächen beim Friedhof in Flacht beschlossen. Das Planungsbüro Mayer Ingenieure aus Böblingen wurde daraufhin mit der Ausarbeitung eines Konzepts beauftragt. Geplant ist die Sanierung der Fahrbahnfläche mit Asphalt einschließlich der Gehwegflächen, die Anpassung verkehrsberuhigender Maßnahmen, die Erneuerung der Parkflächen entlang und gegenüber des Fußweges zum Kindergarten Brunnenstraße, die Einbindung des Radweges und die Erneuerung des Verbindungsfußweges zwischen der Friedhofstraße und der Brunnenstraße.

Vom Planungsbüro wurde nun eine mit der Verwaltung abgestimmte Vorplanung vorgestellt: demnach soll der Eingangsbereich beim Friedhof künftig durch ein Pflanzhochbeet vom Parkplatz optisch getrennt werden und durch ein weiteres zur Friedhofstraße hin abgegrenzt werden. Trotz bestehendem Haltverbot parken regelmäßig Friedhofbesucher und Anwohner auf den Verbotsflächen, was künftig baulich bedingt unmöglich sein wird. Außerdem sorgt eine Grünfläche für die Trennung zum vorhandenen Gehweg und bietet den Friedhofsbesuchern eine Sitzgelegenheit zum Verweilen.

Durch die Gestaltung wird einerseits ein Bereich mit Aufenthaltsqualität geschaffen und durch die Aufnahme des vorhandenen Gestaltungskonzepts in der Ortsmitte Flacht ein einheitliches Straßenbild hergestellt. Für die Fußgänger, die vom Ettlesberg hinunter in die Ortsmitte laufen, soll eine sichere Querungshilfe geschaffen werden. Hierzu wird der Gehweg im Kreuzungsbereich der Friedhof- und Brunnenstraße etwas verlängert. Die Erneuerung der bestehenden Straßenbeleuchtung und Umrüstung auf energiesparende LED-Leuchtmittel ist ebenfalls vorgesehen. Kanal und Wasserleitung sind in einem guten Zustand und müssen in diesem Zuge nicht erneuert werden.

Die vorhandenen Mängel an der Strudelbachverdolung werden im Rahmen einer separaten Inspektion und in einem getrennten Sanierungskonzept betrachtet. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme werden nach der aktuellen Kostenschätzung mit 1,35 Mio. € (brutto) inkl. Baunebenkosten beziffert. Der vorgestellten Planung wurde einstimmig zugestimmt, sodass im nächsten Schritt die Planung konkretisiert werden und der Gemeinderat vor der Sommerpause den Baubeschluss fassen kann. Anschließend wird die Ausschreibung und Vergabe erfolgen. Die Fertigstellung der Baumaßnahme ist für  Juli 2021 vorgesehen.

 

Baugesuche

Für folgende Bauvorhaben hat der TA sein Einvernehmen erteilt bzw. in Aussicht gestellt:

- Hermann-Kempf-Straße 12, Flst. 9011

  • Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Garage

- Bismarckstraße 51, Flst. 1113/1

  • Erstellen eines Garten- und Gerätehauses

- Mühlweg 10, Flst. 4888

  • Erneute Bauvoranfrage: Ausbau des Dachgeschosses mit einer zusätzlichen Wohneinheit mit Gaube und Fluchtbalkon mit separatem Treppenzugang