Neues aus dem Rathaus: Gemeinde Weissach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kontrast erhöhen
A
A
A
so können Sie die Bildschrimgröße verändern
Neues aus dem Rathaus

Hauptbereich

Autor: Susann Licha
Artikel vom 19.02.2020

Beraten & Beschlossen: Finanz- und Verwaltungsausschuss (FVA) am 12.02.2020

Niederschlagung von uneinbringlichen Forderungen des Jahres 2019
Der FVA hat in seiner Sitzung Kenntnis von den in der Zuständigkeit des Bürgermeisters und der Kämmerin durchgeführten Niederschlagungen des Jahres 2019 genommen. Die niederzuschlagenden Fälle beinhalten im Wesentlichen Sachverhalte, bei denen weitere Beitreibungsmaßnahmen im Verhältnis zum Forderungsbetrag unverhältnismäßig gewesen wären und offene Forderungen, die aufgrund einer Restschuldbefreiungen im abgeschlossenen Insolvenzverfahren nicht mehr möglich sind. Im ersten Halbjahr 2019 betrugen die Niederschlagungen insgesamt 924,90 €, im zweiten Halbjahr 2019 war eine Summe von 9.245,42 € niederzuschlagen.

Entwicklung und Vorstellung der Schulsozialarbeit an der Ferdinand-Porsche-Schule
 Zur Entwicklung der Schulsozialarbeit gab Domenica Walter dem Gremium einen umfassenden Überblick zu den Schülerzahlen und den unterschiedlichen Aufgaben und Angeboten an der FPS. Ein Schwerpunkt der Arbeit bildet die Berufswegeplanung der Schülerinnen und Schüler. Mit den Möglichkeiten der neu eröffnetet Talent Company wird das Angebot zur beruflichen Orientierung und die Unterstützungsarbeit in den Bewerbungsverfahren sehr gut erweitert. Ein weiterer wichtiger Baustein ist die Präventionsarbeit, die nicht nur auf die Schülerinnen und Schüler abzielt, sondern auch in verschiedenen Informationsveranstaltungen für die Eltern mündet. Sehr erfreulich ist die Rückmeldung von Frau Walter, dass über Streitigkeiten hinaus strukturiertes Mobbing bisher kein Thema an der FPS war bzw. nicht aufgetreten ist. Seit Jahresbeginn hat Frau Walter zusätzlich die Teamleitung der offenen Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde übernommen. Im Anschluss an die Präsentation erfolgt ein reger Austausch. Der FVA freut sich sehr über die positive Entwicklung und das vielseitige Angebot durch die Schulsozialarbeit. Mit Frau Walter hat die Gemeinschaftsschule eine sehr gute Ergänzung des pädagogischen Angebotes.

Vorstellung der offenen Kinder- und Jugendarbeit rund um das Jugendhaus „Rectory“
Michael Bartling und Julia Schlenkrich vom Verein für Jugendhilfe Böblingen, die seit August bzw. September die offene Jugendarbeit und das Jugendhaus der Gemeinde übernommen haben, haben sich und ihre Arbeit sowie die perspektivische Entwicklung der Jugendarbeit im FVA vorgestellt. Die Annahme des Jugendhauses „Rectory“ durch die Jugendlichen gestaltete sich nach Wiedereröffnung im Spätsommer zunächst etwas verhalten, durch aktive Kontaktaufnahme, auch in Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit, entwickeln sich die Besucherzahlen in den letzten Monaten aber positiv. Insbesondere neue Angebote wie bspw. der „Girls Club“ finden regen Zulauf. In Zukunft möchte die Jugendarbeit dieses Angebot weiter nachfrageorientiert ausbauen. Neben den aktuellen Entwicklungen und Angeboten geben die Jugendarbeiter auch einen Ausblick auf geplante Projekte, wie die gemeinsame Gestaltung eines Mädchenraumes unter Akquirierung von Fördergeldern. Gerade auf den Bereich Jugendbeteiligung soll in 2020 ein Schwerpunkt der Arbeit gelegt und im Frühjahr / Sommer eine Plattform zur Beteiligung von Jugendlichen organisiert werden. Der FVA begrüßt die gute Entwicklung und die neu etablierten Angebote im Jugendhaus.

Alle Infos rund um das Jugendhaus „Rectory“ und die aktuellen Öffnungszeiten sind ganz einfach auf der Homepage der Gemeinde Weissach www.weissach.de unter der Rubrik „Familie & Jugend“ zu finden.