Neues aus dem Rathaus: Gemeinde Weissach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kontrast erhöhen
Baumaßnahmen OD Flacht
A
A
A
so können Sie die Bildschrimgröße verändern
Neues aus dem Rathaus

Hauptbereich

Autor: Susann Licha
Artikel vom 26.07.2019

Weitere Baumfällarbeiten am Flachter Waldhäusle erfolgt

Standorte der Baumfällungen am Flachter Waldhäusle

Täglich wird auf den unterschiedlichsten Medienkanälen über die aktuell sehr schwierige Lage der Wälder berichtet. Nicht nur die Trockenheit des Jahres 2018, sondern auch die bisherige Witterung des Jahres 2019 setzen dem Wald enorm zu.

In unserer vorletzten Ausgabe des Mitteilungsblatts am 17.07.2019 haben wir darüber informiert, dass die Trockenschäden nicht mehr nur Nadelbäume wie Fichten, Tannen und Kiefern betreffen. Zunehmend sind auch Laubbäume, und hier insbesondere Buchen, stark betroffen.

Grundsätzlich gilt im Wald, d.h. auch auf den Waldwegen, dass die Benutzung auf eigene Gefahr geschieht. Nur an speziell ausgewiesenen Bereichen, wie bspw. Spiel- oder Parkplätzen, im Wald sowie am Walderlebnispfad in Flacht gilt eine erhöhte Verkehrssicherungspflicht durch die Gemeinde als Waldeigentümerin. Zur Gefahrenabwehr der Wald- und Erholungssuchenden muss die Gemeinde immer dann unverzüglich tätig werden, sobald an den ausgewiesenen Bereichen Kenntnis über eine drohende Gefahr vorliegt.

Deshalb mussten unmittelbar am Flachter Waldhäusle zwei der prägenden Buchen infolge abgestorbener Kronenbereiche gefällt werden, was die Gemeindeverwaltung sehr bedauert, da sie dem Bereich eine besondere Atmosphäre verliehen haben. Die Schäden im Kronenbereich waren jedoch so stark, dass nur durch die Fällung die Sicherheit der Waldbesucher gewährleistet werden konnte.

Nach erfolgten Fällarbeiten wurde der umliegende Bereich routinemäßig auf Schäden überprüft. Da die Kronenschäden an den Buchen derzeit rapide zunehmen, war es zwingend notwendig, dass kurzfristig vom Parkplatz bis zum Flachter Waldhäusle weitere Buchen aus Sicherheitsgründen entnommen werden mussten.

Ein Ende weiterer Trockenschäden im Wald und insbesondere an den Buchen ist derzeit leider nicht absehbar. Wir bitten alle Waldbenutzer und Erholungssuchenden um Verständnis für diese Maßnahmen. Die Gefahrenabwehr zur Aufrechterhaltung der Sicherheit hat für die Gemeinde absolute Priorität. Wir bitten zudem alle Waldbesucher aufmerksam durch den Wald zu gehen. Trotz wöchentlicher Kontrollgänge des Revierförsters und den Forstwirten durch den gesamten Gemeindewald ist es nahezu unmöglich, alle Trockenschäden unverzüglich zu erkennen. Sofern Sie selbst Auffälligkeiten wahrnehmen, geben Sie diese Information bitte direkt an Revierförster Ulrich Neumann unter der Rufnummer (0175) 2238395 weiter.