Neues aus dem Rathaus: Gemeinde Weissach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kontrast erhöhen
A
A
A
so können Sie die Bildschrimgröße verändern
Neues aus dem Rathaus

Hauptbereich

Autor: Susann Licha
Artikel vom 27.02.2019

Beraten & Beschlossen: Technischer Ausschuss (TA) am 18.02.2019

Alter Radlader des Bauhofs wird verkauft
In seiner Sitzung am 10.09.2018 hat der TA den Kauf eines neuen Radladers beschlossen nachdem weitere unverhältnismäßig hohe Kosten für anstehende Reparaturen des alten Radladers zu erwarten waren. Nachdem der neue Radlader für den Bauhof nun geliefert wurde, soll der noch im Bestand befindliche Radlader veräußert werden. Der Bürgermeister wurde vom TA in seiner letzten Sitzung einstimmig dazu ermächtigt, den Radlader des Modells „4004 D/D“ der Firma Weidemann mit Baujahr 2005 an den Meistbietenden zu einem zu erwartenden Verkaufspreis i.H.v. rund 15.000 € zu veräußern.

Gemeinde Weissach tritt Rahmenvereinbarung des VVS bei
Im November 2018 wurde im Rahmen einer Kreisverbandssitzung des Gemeindetags im Landkreis Böblingen vom Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) über die „Ausstattung der Bushaltestellen im Landkreis Böblingen mit DFI Light-Anzeigern“ informiert. DFI Light-Anzeiger sind kleine und kostengünstige dynamische Fahrgastinformation, die bis zu fünf Abfahrten an einer Haltestelle sowie Störungsmeldungen in Echtzeit anzeigen. Der VVS wird für die Beschaffung der DFI Light-Anzeiger einen Rahmenvertrag ausschreiben, aus dem die Kommunen im Verbundgebiet günstig Anzeiger inklusive Wartungsvertrag des VVS abrufen können. Um aus dem Rahmenvertrag Anzeiger abrufen zu können, müssen die Kommunen vor Ausschreibungsbeginn dem Rahmenvertrag beitreten. Für die Gemeinde Weissach wurde vom VVS für alle 14 Bushaltestellen das Fahrgastaufkommen ermittelt und eine Prioritätenliste erstellt. Hieraus wurde als Ergebnis abgeleitet, dass seitens des VVS an insgesamt sieben Haltestellen im Gemeindegebiet die Installation der DFI Light-Anzeigern empfohlen wird. An fünf der vorgeschlagenen Standorte wäre die Installation von jeweils zwei Anzeigetafeln zweckmäßig. Zur flächendeckenden Abdeckung mit DFI-Anzeigetafeln würden sich die voraussichtlichen Kosten auf ca. 83.500 € (brutto) belaufen. Der TA hat nach ausführlicher Diskussion einstimmig beschlossen, dass die Gemeinde dem Rahmenvertrag beitritt, jedoch zum jetzigen Zeitpunkt auf die verbindliche Beschaffung von DFI-Anzeigern im Zuge der Rahmenausschreibung verzichtet.

Baugesuche
Für folgendes Bauvorhaben hat der TA sein Einvernehmen in Aussicht gestellt:

  • Friolzheimer Straße 54, Flst. 3163/14

    • Bauvoranfrage: Errichten eines Außenaufzuges