Neues aus dem Rathaus: Gemeinde Weissach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kontrast erhöhen
Baumaßnahmen OD Flacht
A
A
A
so können Sie die Bildschrimgröße verändern
Neues aus dem Rathaus

Hauptbereich

Autor: Susann Licha
Artikel vom 26.02.2019

Versteigerung von Fundsachen über das Internet

Die Gemeinde Weissach wird Fundsachen, an denen innerhalb der gesetzlichen Frist von einem halben Jahr weder von den rechtmäßigen Eigentümern noch von Findern Eigentumsansprüche geltend gemacht worden sind, erstmalig über das Internet versteigern lassen.

Die Auktion beginnt am Donnerstag, 04.04.2019, um 19 Uhr und endet am Sonntag, 14.04.2019, um 19 Uhr. Bereits ab Donnerstag, 07.03.2019, können die Gegenstände in einer Vorschau auf der Homepage: www.sonderauktionen.net der Firma GMS, die die Online-Auktion betreut, begutachtet werden.

Den Direktlink zur Versteigerung finden Sie unter folgender Webadresse www.sonderauktionen.net/anbieter.php

Das Prinzip
Nach einer kurzen und kostenlosen Anmeldung kann ein Gebot abgegeben werden. Nach dem „Count-Down-Prinzip“ fallen die Preise für jeden einzelnen Gegenstand im Angebotszeitraum in regelmäßigen Abständen in Cent-Schritten von einem Startpreis bis auf einen festgelegten Mindestpreis, der in vielen Fällen bei nur einem Euro liegt. Bei der Versteigerung läuft es genau umgekehrt wie bei der bekannten Auktionsplattform eBay: der Zuschlag erfolgt zum jeweils angezeigten Kaufpreis.

Je länger man wartet, desto günstiger wird der Gegenstand. Allerdings ist Vorsicht geboten, dass einem der Wunschartikel nicht wegen eines geringen Unterschiedsbetrags vorher „weggeschnappt“ wird.

Die erfolgreichen Bieter werden nach Abschluss der Auktion per E-Mail benachrichtigt. Die Abholung der ersteigerten Gegenstände erfolgt nur gegen Bar- oder EC-Zahlung beim Bürgerbüro der Gemeinde.

Weitere Informationen
Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros unter der Telefonnummer (07044) 9363–0 gerne zur Verfügung. Auf die entsprechenden Hinweise und Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Versteigerungsverfahrens wird verwiesen. Diese finden Sie ausführlich unter www.sonderauktionen.net.