Neues aus dem Rathaus: Gemeinde Weissach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kontrast erhöhen
WeissachHILFT
A
A
A
so können Sie die Bildschrimgröße verändern
Neues aus dem Rathaus

Hauptbereich

Autor: Hirsch & Wölfl GmbH
Artikel vom 17.11.2015

Umweltschutz großgeschrieben

Aktiver Klimaschutz in Weissach

Bereits Anfang des Jahres 2002 hat der Gemeinderat Weissach beschlossen, aktiv Klimaschutz zu forcieren. Das Schul- und Sportzentrum in Weissach soll künftig durch eine Holzhackschnitzel-Heizanlage beheizt werden. Durch die holzgefeuerte Anlage mit einer Kesselleistung von 400 kW können jedes Jahr 100.000 Liter Heizöl durch den nachwachsenden Rohstoff Holz ersetzt werden. Somit wird weniger Treibhausgas „Kohlendioxid“ freigesetzt, was einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz darstellt. Die notwendigen Baumaßnahmen werden momentan während der Ferienzeit durchgeführt. Ein Silo für die Lagerung der Holzhackschnitzel muss erstellt und der Heizraum in der Ferdinand-Porsche-Schule umgebaut werden. Die Heckengäu-Sporthalle und die neue Sporthalle werden im nächsten Jahr über eine Fernleitung an die neue Heizanlage angeschlossen.

Eine weitere Holzhackschnitzel-Heizanlage mit 300 kW für das Seniorenzentrum „Otto-Mörike-Stift“ in Verbindung mit dem Bauhof/Feuerwehr-Gebäude in Flacht ist im Juni 2002 beschlossen worden. Eine Blockheizkraft-Anlage soll dort für die Warmwasserbereitung im Sommer eingesetzt werden.

Otto-Mörike-Stift
Otto-Mörike-Stift