Nikolausmarkt: Gemeinde Weissach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kontrast erhöhen
A
A
A
so können Sie die Bildschrimgröße verändern
Nikolausmarkt

Hauptbereich

Die Geschichte zum Weissacher Nikolausmarkt

Bis 2008 wurde der Nikolausmarkt vom Verein "Bund der Selbständigen Weissach und Flacht" veranstaltet und organisiert.

Später gelangte die Zuständigkeit der Organisation des Marktes zur Gemeindeverwaltung, zur Unterstützung wurde der Vollzugsdienst als Marktmeister hinzugezogen. 

Die Neuordnung des Marktes bot somit die Gelegenheit, die Marktstruktur neu zu überdenken.

Waren die Marktstände vorher von örtlichen Unternehmen und Marktfahrern auf dem Marktplatz betrieben worden, wurden jetzt gezielt die Vereine und Organisationen der Gemeinde mit ins Boot geholt, den Markt zu gestalten.

Das Marktgelände wurde um das Backhaus herum erweitert, um ausreichend Platz für einige Marktstände zu schaffen.

Mit den Schulen aus Weissach und Flacht, den Musikschulen und dem Nikolaus kam ein attraktives Rahmenprogramm zustande.

Das hatte zufolge, dass der Nikolausmarkt für die gesamte Bürgerschaft zunehmend attraktiv und sehr gut angenommen wurde. 

Im folgenden Jahr wurde das ehrenamtliche Nikolausmarktteam gegründet. Der Markt wurde von da an von den Vereinen gemeinsam mit der Gemeinde organisiert und hat sich von ursprünglich 12 Ständen zum beliebten Treffpunkt mit 30 festlich geschmückten Ständen entwickelt.

In dieser Zusammensetzung wurde der Markt über sieben Jahre hinweg bis 2016 weiter geführt.

Nach Auflösung des Nikolausmarkteams wurde der Markt vom Sachgebiet Ordnung mit Unterstützung des Bauhofes alleine organisiert. Dies ist bis heute so.

Weitere Informationen & häufig gestellte Fragen

Wann und wo findet der Markt statt?

Der Nikolausmarkt wird jährlich in der Adventszeit von der Gemeinde Weissach veranstaltet. Der Markt findet immer am Wochenende um den Tag des Nikolauses statt. Veranstaltungsort ist der Marktplatz und das Gelände rund um den Marktplatz in Weissach.

Wie kann ich mich als Marktbeschicker anmelden?

Die Anmeldung als Verein / Organisation für einen Marktstand auf dem Nikolausmarkt erfolgt über das Anmeldeformular.

Was ist Zweck des Marktes?

Im Mittelpunkt soll der gesellschaftliche Austausch der örtlichen Bevölkerung sowie der Vereine und Organisationen stehen.

Wie muss mein Marktstand aussehen?

Die Dekoration eines Standes auf dem Nikolausmarkt sollte eine ansprechende, adventliche Gestaltung haben bzw. weihnachtlich geschmückt sein. Hierfür eignen sich beispielsweise Tannenreisig, Lichterketten oder sonstiger Weihnachtsschmuck.

Was kostet ein Marktstand?

Für die Teilnahme bzw. die Vermietung einer Marktstandes erhebt die Gemeinde eine pauschale Standgebühr i.H.v. 15,00 € sowie für einen über die reine Beleuchtung hinausgehenden Stromanschluss eine Stromkostenpauschale i.H.v. 30,00 €. Teilnehmende Stände am Nikolausmarkt, deren Zweck der Förderung von örtlichen Kindertageseinrichtungen und Schulen dient, sind gebührenfrei.

Wie ist der Ablauf am Markttag für Marktbeschicker?

Am Tag des Marktes kann am frühen Vormittag mit dem Aufbau des Standes begonnen werden. Die zuständigen Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung werden ebenfalls vor Ort sein um den Aufbau zu koordinieren und ggf. Hilfestellung zu leisten. Der Verkauf kann frühestens ab 11:30 Uhr beginnen. Um 12:00 Uhr wird der Markt durch den Bürgermeister und den Vereinsvorstand eröffnet. Der Markt hat bis 10:00 Uhr geöffnet, danach sind die Stände noch am selben Abend abzubauen.

Gibt es eine Anschlussmöglichkeit für Strom?

Für die Markthändler steht sowohl ein Anschluss mit 220 Volt als auch ein Starkstromanschluss zur Verfügung. Gegen eine Gebühr können entsprechende Kabeltrommeln ausgliehen werden.

Kann ich mein Auto am Stand stehen lassen?

Das Auto kann zum be- und entladen am Stand stehen gelassen werden. Zu Beginn des Marktes muss das Marktgelände allerdings von allen Fahrzeugen frei sein.

Gibt es öffentliche Toiletten?

Seitens der Gemeinde wird ein Toilettenwagen zur Verfügung gestellt, welcher sowohl von den Gästen als auch von den Marktbeschickern genutzt wird.